Idee:Idee – Tanzen kann den Erfolg beflügeln2022-01-03T15:18:00+00:00

.

Idee:Idee – Tanzen als Weg

Selbst die besten Prognosen haben ein gewisses Risiko. Deshalb können Entscheidungen nicht immer rational getroffen werden. Ob eine aus dem Bauchgefühl getätigte Handlung richtig ist zeigt sich erst nach Wochen, Monaten oder Jahren. Im Nachhinein wird es gesehen als „ein Gespür bzw. den richtigen Riecher gehabt zu haben“.

Paare mit Taktgefühl und Harmonie haben einen großen Vorteil, weil ihre individuellen Stärken bilden ein ergänzendes Miteinander.

Tanzreisen für Paare,
plus Idee:Idee Workshop

Termine (Zur Tanzkurs-Reisebeschreibung per Klick auf den Termin)

» 29.05. bis 04.06.2022 | Hotel Post am See | 6243 Pertisau

» 19.06. bis 25.06.2022 | Hotel Post am See | 6243 Pertisau

» 18.09. bis 24.09.2022 | Hotel Post am See | 6243 Pertisau

» 23.10. bis 29.10.2022 | Hotel Post am See | 6243 Pertisau

 

Empathie & Intuition

Empathie ist die Fähigkeit die Gefühle anderer Menschen zu verstehen.

Intuition ist ein emotionaler Mechanismus, gesteuert vom Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein sammelt Sinneseindrücke und ordnet diese in vorteilhaft oder unvorteilhaft, in nützlich oder schädlich, … und sendet uns in ähnlichen Situationen die entsprechenden Gefühle.

Die Hektik des Alltags lässt oft wenig Zeit für Gefühle. Jedoch verdrängte Gefühle bewirken nicht nur einen Verlust von Lebensqualität. Die Empathie leidet, die Intuition wird verwirrend und unklar. Begeisterung und Motivation lassen nach – kein Plan, keine Idee.

Intuitives „Denken“ hilft uns mögliche Lösungen und neue Wege zu finden (statt uns an den Ideen anderer zu orientieren). So können wir sehen, was andere nicht sehen. Die durch Stress und Alltag verschüttete Intuition lässt sich fördern, wie das Erlernen praktischer Fähigkeiten. Schritt für Schritt, mit Freude über jeden kleinen Fortschritt. Hierbei sind Lebenszufriedenheit und Geduld wichtig.

Peter und Monika Leeb
.

Das Idee:Idee Workshop

Gewohnte Verhaltensmuster und Strategien führen oft nicht mehr zum gewünschten Erfolg. Der Wandel der Zeit verlangt nach neuen Wegen.

Die 3 Entstehungsarten der Intuition:
• Verschüttetes Wissen
• Bauchgefühl (Körperbewusstsein)
• Räumliche / zeitliche Distanz (zur Situation)

Erstes Ziel von Idee:Idee ist es die Ursprünge der Intuition zu verstehen. Dann wird auch klar wie einerseits die Intuition funktioniert, bzw. wie es andererseits zur Blockierung kommt. Das zweite Ziel ist die Unterscheidung von tatsächlich innovativen Ideen und von Wunschdenken. Im dritten Teil vom Seminar geht es um die intuitive Zusammenarbeit als Unternehmer-Paar – die wechselseitige Reflexion.

Die Seminar-Reihe wird per kostenfreiem Schnupper-Workshop bei unseren Tanzreisen vorgestellt. Tanzkurs-Paare können bei Interesse spontan teilnehmen.

.
Vor- und Nachteile des intuitiven Handelns

Vorteil: Spontanität
In Situationen wo keine Zeit für klassisches Abwiegen von Pro und Contra bleibt kann die Intuition der rettende Fallschirm sein.

Vorteil: Navigation
Intuitives Denken bewertet auch getroffene Entscheidungen. „Etwas passt da nicht“ ist eine hinlänglich bekannte Überlegung, wenn die Umsetzung einer Entscheidung intuitiv begleitet wird. Viele gute Ideen scheitern, weil die Umsetzung schief läuft.

Vorteil: Kundenbeziehungen, B2B
Kundennähe ist die Quelle neuer Ideen und Problemlösungen. Heute erkennen was morgen gebraucht wird, das ist Marketing plus Intuition.

Nachteil: Euphorie
Manchmal verleiten neue Ideen zum sofortigen Handeln, obwohl die Zeit nicht drängt. Da ist es besser erst einmal abzuwarten bis die Euphorie verflogen ist. Auf Distanz gehen! Gute Ideen sind treu und kommen in ähnlichen Situationen wieder.

Nachteil: Verallgemeinerung
Intuitive Entscheidungen sind oft unbewusst der Verallgemeinerung unterworfen. Durch Vergleiche bleiben die Besonderheiten unbeachtet. Die eigene Intuition schärfen! Die Ursache für Misserfolge liegt nicht immer in dem was wir tun, sondern oft daran dass wir etwas übersehen oder nicht getan haben.

Nachteil: Unreflektierte Ideen
Wird eine Idee nicht mehr kritisch hinterfragt, so sind Folgefehler möglich. Die Partner-Reflexion richtet den Blick in die Zukunft:
1. Möglichkeiten und Szenarien der Umsetzung,
2. Abwägung von Chancen und Risiken und
3. Flexibilität der Idee.

.